Ein bewährtes Sedierungsmittel

Lachgas


Zahnärztliche Behandlungen sind für viele Patienten angstbesetzt, sei es aus Furcht vor Schmerzen oder vor Spritzen.

Einige Patienten vermeiden deshalb sogar jahrelang Zahnarztbesuche. Daraus resultieren zunehmende, ernsthafte Schäden im Mund-Kiefer-Bereich.

Wir versuchen durch eine einfühlsame Behandlungsführung in angstfreier Atmosphäre ein angenehmes, vertrauensvolles Behandlungsklima zu schaffen. Sollte das nicht ausreichen, bieten wir eine Lachgassedierung an.

Lachgas, chemisch Distickstoffmonoxid (N₂O) genannt, ist ein farb-, geruchs- und geschmacksneutrales Gas. Es wirkt schmerzstillend und schwach narkotisch.

Lachgas wird bei einer Lachgas-Sedierung zusammen mit reinem Sauerstoff über eine komfortable Nasenmaske eingeatmet. Der Patient bleibt ansprechbar, wird jedoch in eine entspannte, angstreduzierte und sogar leicht euphorische Stimmung versetzt.

In der Zahnmedizin ist Lachgas seit Jahrzenten ein bewährtes Sedierungsmittel. Es wird vor allem bei Kindern, ängstlichen Patienten als auch Patienten mit starkem Würgereiz angewendet. Schwache Nebenwirkungen sind bei bedarfsgerechter Anwendung sehr selten.

Sofort nach Beendigung der Lachgaszufuhr ist der Patient verkehrstüchtig. Dies ist ein großer Vorteil dieses Sedierungsverfahrens. Erwachsene Patienten können nach Beendigung der Behandlung die Praxis zügig selbstständig verlassen. Ein einschränkender längerer Aufenthalt oder sogar eine Übernachtung sind nicht notwendig.

Wir sind für Sie da.


Tel. 07253 - 30 99
Fax. 07253 - 30 96

Hintergasse 12
76709 Kronau

Sie haben Fragen?

Wenn Sie uns per Kontaktformular oder Anfragen zukommen lassen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer) gespeichert, um Ihre Fragen beantworten zu können. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Dritten werden diese nicht zugänglich gemacht.