Focus-Gesundheit:

Tobias Hoffmann als empfohlener Zahnarzt im Landkreis Karlsruhe ausgezeichnet

Die Zahnarztpraxis Tobias Hoffmann in Kronau gehört zu den empfohlenen Zahnärzten im Landkreis Karlsruhe. Dies ermittelte Focus-Gesundheit zusammen mit der Hamburger Stiftung für Gesundheit in der großen Studie „Deutschlands empfohlene Ärzte aus der Region“.

Für die Studie wurden Informationen zu rund 225.000 ambulant tätigen Medizinern in ganz Deutschland herangezogen. Basis der Daten ist die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit, die unter anderem Informationen wie den Facharztstatus, Zusatzqualifikationen, Niederlassungsjahre, Mitgliedschaft in Fachgesellschaften, Patientenzufriedenheit, Barrierefreiheit, Qualitätsmanagement und Kollegenempfehlungen berücksichtigt. Empfohlen werden die Ärzte, die in der gewichteten Gesamtschau an Daten am positivsten abschneiden

Jochen Niehaus, Chefredakteur Focus-Gesundheit: „ Die Focus-Arztsuche bringt Patienten mit dem passenden Arzt zusammen. Unsere Empfehlung beruht auf objektiven Kriterien und dem Votum von Fachleuten – sie gibt Patienten eine wertvolle Hilfestellung bei der Wahl eines Facharztes in ihrer Wohnortnähe.“


Spende für das Parkbank Konzept der Gemeinde Kronau


Noch in der Amtszeit von Bürgermeister a.D. Jürgen Heß hatte der Gemeinderat vor einigen Jahren ein Parkbankkonzept erstellt, das peu á peu für die Aufstellung zahlreicher gemütlicher Sitzgelegenheiten an idyllischen Fleckchen im Dorf, der Flur und im Wald sorgen soll.

Unsere Zahnarztpraxis fand dieses Konzept sehr unterstützenswert, da alle Kronauer Bürgerinnen und Bürger von dieser schönen Idee profitieren können.

Vor Weihnachten stiftete der Praxisinhaber, Tobias Hoffmann, einen Betrag über 1.035 € für zwei Parkbänke in Kronau an die Gemeinde.

Im Februar war es nun soweit: Die Bank in der Jahnstraße (ganz in der Nähe der Praxisräume) konnte nun vom Ortsoberhaupt Frank Burkard zusammen mit Tobias Hoffmann „eingesessen“ werden. Das ruhige Plätzchen ist bestens dazu geeignet, sich vor oder nach einer Zahnbehandlung zu entspannen.


Spende für mit Herz für das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg


Eigentlich haben die Kolleginnen und Kollegen des Praxisteams sich an den Geburtstagen immer gegenseitig mit einem Geschenk bedacht, für das im Team gesammelt wurde.
Im Jahr 2018 kam die Überlegung auf, das Geld, anstelle von Geschenken, lieber einem guten Zweck zu spenden – einem, der Menschenleben rettet. Nach Abstimmung innerhalb des Teams unserer Zahnarztpraxis fiel die Entscheidung sehr schnell für das KiTZ (Kindertumorzentrum) Heidelberg.

Der Chef und Praxisinhaber, Tobias Hoffmann, rundete den gesammelten Betrag auf 1.000 Euro auf, sodaß pünktlich zu Weihnachten die Geldspende an das KiTZ überwiesen werden konnte.

Am 20. Februar 2019 hat Tobias Hoffmann, stellvertretend für das gesamte Praxisteam, nachträglich dem KiTZ Heidelberg den symbolischen Spendenscheck über 1.000 Euro überreicht.


SOS-Patenschaft für ein Kind in Lesotho


Die Zahnarztpraxis für Ihr Lächeln in Kronau unterstützt die SOS-Kinderdorfarbeit in Afrika und übernimmt die Patenschaft für ein Kind in Lesotho.

Lesotho hat etwa 1,7 Millionen Einwohner, zwei Drittel davon leben in den Ebenen. Es ist ein verhältnismäßig wasserreiches Land inmitten einer sehr trockenen Region, verfügt jedoch über relativ wenig landwirtschaftlich nutzbare Anbauflächen. Wirtschaftlich gesehen ist Lesotho, das zu einem der ärmsten Länder der Welt zählt, stark von Südafrika abhängig. Da Arbeitsplätze rar gesät sind, verdient ein Großteil der Bevölkerung dort seinen Lebensunterhalt als Gastarbeiter. Die verheerende Ausbreitung von HIV/AIDS stellt das soziale und wirtschaftliche Leben Lesothos vor große Herausforderungen. Offiziellen Angaben zufolge sind weit über 20 Prozent der Menschen mit dem HI-Virus infiziert.

Mit unserer Patenschaft wollen wir ein Kind in Lesotho aktiv an die Hand nehmen und die weltweite Arbeit von SOS-Kinderdorf nachhaltig unterstützen.


Die Arbeit der SOS Kinderdörfer


Wenn Kinder keine Eltern oder andere Verwandte haben, kümmern sich die SOS-Kinderdörfer um sie. Hier wachsen sie bis ins Jugendalter betreut von einer SOS-Kinderdorfmutter auf. Anschließend wechseln sie in eine SOS-Kinderdorf-Jugendeinrichtung und werden behutsam auf ein selbständiges Leben vorbereitet.

Schwerpunkt der Familienstärkungsprogramme im südlichen Afrika ist die HIV-/AIDS-Problematik. SOS-Kinderdorf bietet hier Hilfe für Kinder in Afrika und ihre Familien je nach Bedarfslage in vielfältiger Weise. Dies können Lebensmittelpakete sein, die Übernahme von Schulgebühren, Hilfe bei der Suche nach Ausbildungsplätzen, finanzielle Unterstützung, medizinische und psychologische Beratung und natürlich auch Aufklärungsarbeit über AIDS.

Eine Besonderheit der SOS-Kinderdorf-Arbeit für Kinder in Afrika ist die Unterstützung sogenannter Child-Headed-Families. Das sind Familien, in denen beide Elternteile an AIDS erkrankt oder gestorben sind und eines der Kinder, meist das Älteste, sich um die verbleibende Familie kümmert. Ein wachsendes Problem, denn die Zahl der AIDS-Waisen in Afrika steigt weiter stark an.


Sponsoring Jugendmobil SG Kronau/Östringen – „Junglöwen“


Zahnarztpraxis Tobias Hoffmann unterstützt das Handballförderzentrum der SG Kronau/Östringen mit der Stiftung eines Ford Transit.


725-Jahr-Feier Kronau – Stiftung des Hauptpreises


Zahnarztpraxis Tobias Hoffmann stiftete den 1. Preis für den Gewinner des Entenrennens anläßlich der 725-Jahr-Feier der Gemeinde Kronau am 28. Juni 2014. Dabei machten über 1300 gelbe Gummienten ein Wettrennen auf dem Kraichbach. Das „Herrchen“ der erst ins Ziel einschwimmenden Ente konnte sich über ein neues iPad freuen.


Umweltfreundliches Green Hosting bei  Webhostone


Der Strom unseres Hosting-Anbieters wird ausschließlich durch regenerative Energie bezogen und ermöglicht dadurch ein umweltfreundliches Hosting.

Sie haben Fragen?

Wenn Sie uns per Kontaktformular oder Anfragen zukommen lassen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer) gespeichert, um Ihre Fragen beantworten zu können. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Dritten werden diese nicht zugänglich gemacht.